Vierte Niederlage für Volleyball-Frauen in Japan

Tokio (dpa) - Nach ihrer vierten Niederlage stehen die deutschen Volleyball-Frauen beim ersten Olympia-Qualifikationsturnier mit dem Rücken zur Wand. Nach dem 2:3 gegen Gastgeber Japan am Donnerstag in Tokio ist im letzten Spiel am Freitag gegen China einen klarer Sieg nötig. Zudem müssen die deutschen Frauen auf einen Erfolg des bereits qualifizierten Teams der USA hoffen, das gegen Japan antritt. Sollte das DVV-Team am Freitag das Olympia-Ticket verpassen, ist der Traum von London 2012 aber noch nicht beendet. In einem rein europäischen Turnier kann die Qualifikation im kommenden Jahr perfekt gemacht werden, möglicherweise steht noch eine weitere Chance an.

Spitzenschiedsrichter müssen Führungszeugnis vorlegen

Frankfurt/Main (dpa) - Als Konsequenz aus der Steueraffäre müssen die deutschen Spitzenschiedsrichter von der kommenden Saison an ein polizeiliches Führungszeugnis vorlegen. Der Deutsche Fußball-Bund hat alle Spielleiter der 1. und 2. Bundesliga sowie einige Assistenten zu den Vorwürfen befragt. Von 49 Referees hätten 42 angegeben, nichts mit den Ermittlungen wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung zu tun zu haben, erklärte DFB-Präsident Theo Zwanziger am Donnerstag. Sieben würden davon ausgehen, dass es zu Nachveranlagungen kommen könnte. Namen nannte der DFB nicht.

Nach Rassismus-Äußerungen: Blatter-Rücktritt gefordert

Frankfurt/Main (dpa) - FIFA-Präsident Joseph Blatter sieht sich wegen seiner verharmlosenden Äußerungen zum Rassismus im Fußball mit ersten Rücktrittsforderungen konfrontiert. Gordon Taylor, der Chef der englischen Spielergewerkschaft, sagte am Donnerstag dem Sender Sky Sport News, Blatter habe eine Grenze überschritten und sollte seinen Hut nehmen. Der Schweizer hatte zu Wochenbeginn im Nachrichtensender CNN auf eine entsprechende Frage hin abgestritten, dass es auf den Fußballplätzen Rassismus gebe. In einer am Mittwochabend verbreiteten Pressemitteilung betonte Blatter, dass er falsch verstanden worden sei. Ihm sei natürlich bewusst, dass es im Fußball immer noch Rassismus gebe. Dies habe er nie bestritten.

Lange Pause für Schalke-Kapitän Höwedes

Gelsenkirchen (dpa) - Schalke-Kapitän Benedikt Höwedes droht für den Rest des Jahres auszufallen. Das bestätigte der Fußball-Bundesligist am Donnerstag. Wie Jefferson Farfan wird der Rechtsverteidiger vermutlich erst im Januar wieder zur Verfügung stehen. Die Leistungsträger erlitten während ihrer Länderspieleinsätze Außenbandteilrisse im Knie. Höwedes passierte dies beim 3:0 der deutschen Nationalmannschaft gegen die Niederlande im Zweikampf mit dem Hoffenheimer Edson Braafheid.

Neuer Vertrag für Gladbachs Torwart Marc-André ter Stegen

Mönchengladbach (dpa) - Borussia Mönchengladbach plant langfristig mit Torwart Marc-André ter Stegen. Der Fußball-Bundesligist hat den bis 2014 datierten Vertrag mit dem 19-Jährigen vorzeitig um ein Jahr verlängert. Wie der Club mitteilte, unterschrieb der Schlussmann am Donnerstag seinen neuen Kontrakt. Der U 21-Nationalspieler ist seit 1996 bei Borussia und absolvierte bislang 18 Bundesligaspiele.

Kuranyi verlängert bis 2015 bei Dynamo Moskau

Moskau (dpa) - Ex-Nationalspieler Kevin Kuranyi hat seinen Vertrag beim russischen Fußball-Erstligisten Dynamo Moskau vorzeitig um zwei Jahre bis 2015 verlängert. Das teilte Kuranyi am Donnerstag auf seiner Internetseite mit. Sein bisheriger Kontrakt lief noch bis 2013. Der 29-Jährige spielt seit Sommer 2010 in Moskau und verdient dort angeblich rund 5,5 Millionen Euro im Jahr. In der laufenden Saison hat der Ex-Schalker bereits zehn Tore erzielt und startet mit Dynamo an diesem Wochenende von Platz drei in die Meisterrunde.

Frauen-Traumfinale Frankfurt gegen Potsdam möglich

Nyon (dpa) - Der deutsche Frauenfußball darf auf ein Traumfinale in der Champions League zwischen Meister 1. FFC Turbine Potsdam und Pokalsieger 1. FFC Frankfurt hoffen. Vorjahresfinalist Potsdam trifft im Viertelfinale im März auf den russischen Meister FC Rossijanka, die Frankfurterinnen bekommen es mit dem schwedischen Titelträger WFC Malmö zu tun. Dies ergab die Auslosung am Donnerstag in Nyon. Im Falle des Weiterkommens müssen die Potsdamerinnen im Halbfinale gegen den Sieger des Duells zwischen Titelverteidiger Olympique Lyon und Brøndby Kopenhagen antreten. Frankfurt würde entweder gegen den FC Arsenal oder den FC Göteborg um den Einzug ins Endspiel am 17. Mai in München spielen.

Ecclestone: US-Formel-1-Rennen 2012 vor Absage

Berlin (dpa) - Das für 2012 geplante Formel-1-Rennen in den USA soll laut Bernie Ecclestone wieder aus dem Kalender gestrichen werden. Das werde es sicher hundertprozentig, sagte der Geschäftsführer der Formel 1 der «Press Association». Ecclestones Drohung kommt unmittelbar nach den Stopp der Bauarbeiten an der neuen Strecke im texanischen Austin.