Tokio (dpa) - Nach ihrer vierten Niederlage stehen die deutschen Volleyball-Frauen beim ersten Olympia-Qualifikationsturnier mit dem Rücken zur Wand.

Die Auswahl von Bundestrainer Giovanni Guidetti verlor in Tokio gegen Gastgeber Japan in fünf Sätzen mit 2:3 (20:25, 25:23, 27:25, 17:25, 12:15) und ließ damit erneut wichtige Punkte liegen. Nun müssen die Frauen des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) in ihrem letzten Spiel am Freitag gegen den Tabellendritten China einen klaren Sieg landen. Zudem müssen sie auf einen Erfolg des bereits qualifizierten Teams der USA hoffen, das gegen Japan antritt.

Einen Tag nach dem unglücklichen 2:3 gegen Italien mussten sich die DVV-Frauen auch gegen die frenetisch angefeuerten Japanerinnen am Ende nach fünf Sätzen geschlagen geben. Immerhin wahrten Angelina Grün und Co. dank des Gewinns eines Punktes aber ihre letzte Chance auf das dritte Olympia-Ticket. Neben den USA hat sich auch bereits Italien beim Weltcup-Turnier für die Olympischen Spiele im kommenden Jahr qualifiziert.

Sollten die deutschen Frauen das Olympia-Ticket verpassen, ist der Traum von London 2012 aber noch nicht beendet. In einem rein europäischen Turnier kann die Qualifikation im kommenden Jahr perfekt gemacht werden, möglicherweise steht noch eine weitere Chance an.