Gorleben (dpa) - Vor dem Eintreffen des Castor-Transports für das Zwischenlager Gorleben ist es im Wendland erneut zu Zusammenstößen zwischen Demonstranten und Polizei gekommen. Mehrere hundert Umweltschützer versuchten, in einem Waldgebiet auf die Castor-Strecke zu gelangen. Sie sollen Gleise beschädigt haben. Nach Angaben von Augenzeugen setzte die Polizei Schlagstöcke und Pfefferspray ein. Dabei habe es Verletzte gegeben. Ein Fotograf der dpa berichtete, die Beamten hätten auch Journalisten mit Reizmitteln angegriffen.