Washington (dpa) - Die Nasa atmet auf: Ihr neue Marssonde der Superlative ist unterwegs - und damit auch der autogroße Marsrover mit dem Namen «Curiosity». Geht weiter alles weiter nach Plan, wird die Sonde im August 2012 den Mars erreichen und den Rover auf dem Roten Planeten aussetzen. Er soll dann auf dem Marsboden nach organischen Materialien suchen und herausfinden, wie lebensfreundlich der Planet möglicherweise einmal war oder noch ist. Insgesamt gab die Nasa etwa 1,9 Milliarden Euro für die Mission aus.