Braunschweig (SID) - Fußball-Zweitligist Eintracht Braunschweig hat das Geschäftsjahr mit einem positiven Jahresüberschuss in Höhe von 6668 Euro abgeschlossen. Das teilte der Aufsteiger auf seiner Jahreshauptversammlung am Montag mit. Auch die 2007 gegründete Tochtergesellschaft Eintracht Braunschweig GmbH & Co. KGaA erzielte mit einem Bilanzergebnis von 235.000 Euro erstmals ein positives Resultat. "Das ist das Ergebnis unseres konsequent umgesetzten Konsolidierungskurses", sagte Geschäftsführer Oliver Voigt.