Bonn (dpa) - Der afghanische Präsident Hamid Karsai ist mit den Ergebnissen der internationalen Konferenz in Bonn zufrieden. Sie bereiteten den Afghanen gewaltige Hoffnung für die Zukunft, sagte Karsai. In der Abschlusserklärung der Konferenz sagt die internationale Gemeinschaft Hilfe bis 2024 zu. Mit wie viel Geld Afghanistan unterstützt werden soll, wird aber erst im nächsten Jahr bei einer Geberkonferenz festgelegt. US-Außenministerin Hillary Clinton betonte, dass sich Afghanistan im Gegenzug an zugesicherte Verpflichtungen wie die Bekämpfung der Korruption halten müsse.