Abuja (dpa) - Bei einem Bombenanschlag auf eine katholische Kirche nahe der nigerianischen Hauptstadt Abuja sind nach Angaben der Rettungskräfte zehn Menschen getötet worden. Eine weitere Explosion ereignete sich nahe einer Kirche in Zentralnigeria. Es soll Verletzte gegeben haben. In Abuja verließen viele Christen frühzeitig die Weihnachtsmessen aus Angst vor weiteren Anschlägen. Nach tagelangen Gefechten zwischen Regierungstruppen und radikalen Islamisten ist die Lage in Nigeria gespannt.