Bremen (dpa) - Ein bulgarischer Schiedsrichter hat wahrscheinlich unter einem falschen Namen das Testspiel von Werder Bremen gegen den AZ Alkmaar gepfiffen. Beim 2:1-Sieg am vorigen Mittwoch im türkischen Belek sollte Raitscho Raitschew amtieren. Er befand sich laut bulgarischen Medien aber nachweislich zu Hause, dafür sei ein Ex-Schiedsrichter namens Latschesar Ionow eingesprungen. Der Schiedsrichter war durch eine völlig überzogene Nachspielzeit von zehn Minuten auffällig geworden.