Rom (dpa) - Dramatisches Ende einer Mittelmeerkreuzfahrt: Bei einem schweren Schiffsunglück vor der toskanischen Küste sind in der Nacht mindestens drei Menschen ums Leben gekommen, 14 wurden verletzt. Das Schiff lief nahe der kleinen Insel Giglio vor der italienischen Westküste auf Grund. Die Crew hatte zuvor einen Stromausfall gemeldet, dann kam das Schiff vom Kurs ab. Etwa 4230 Menschen waren an Bord, darunter auch 500 deutsche Passagiere. Bislang gibt es keine Hinweise auf deutsche Opfer.