Saarbrücken (dpa) - Die Fraktionen des saarländischen Landtags kommen heute in Saarbrücken zusammen, um über ihre Vorbereitungen für die Neuwahl im Frühjahr zu beraten. Im Anschluss will der Ältestenrat einen Termin für die Auflösung des Landesparlaments voraussichtlich für Mitte der Woche festsetzen. Für eine vorzeitige Auflösung des Landtags ist eine Zwei-Drittel-Mehrheit nötig, die als weitgehend sicher gilt. Die Neuwahl ist erforderlich, weil sich CDU und SPD nach dem Bruch des Jamaika-Bündnisses nicht auf den direkten Einstieg in eine große Koalition einigen konnten.