Moskau (dpa) - Russlands Regierungschef und Präsidentenkandidat Wladimir Putin möchte Einwanderern einen Test in russischer Sprache, Literatur und Geschichte vorschreiben. Sechs Wochen vor der Präsidentenwahl forderte Putin in einem Beitrag auf seiner Wahlkampfseite zudem, die Rechte der Polizei und der Migrationsbehörde zu stärken. Beobachtern zufolge will Putin mit den Forderungen Stimmen am rechten Rand gewinnen. In Russland leben etliche Arbeitsmigranten, die aus verarmten Ex-Sowjetrepubliken in Zentralasien oder dem Kaukasus stammen.