Bremen (SID) - Klaus Allofs rechnet mit einem Verbleib von Stürmer Claudio Pizarro bei Fußball-Bundesligist Werder Bremen über das Saisonende hinaus. "Wir haben zuletzt Gespräche mit ihm geführt. Wir müssen nicht in Panik verfallen, sondern sind ganz entspannt. Ich bin vorsichtig zuversichtlich, was die Zukunft mit Claudio betrifft", sagte Werders Geschäftsführer der Sport Bild (Mittwoch-Ausgabe). Pizarro hat im Sommer die Möglichkeit, aufgrund einer beidseitigen Kündigungsklausel seinen bis 2013 laufenden Vertrag in Bremen zu kündigen.

Allerdings darf sich Pizarro, der in der laufenden Saison bereits 13 Treffer erzielte, nicht zu lange Zeit lassen für seine Entscheidung. "Eine Last-Minute-Entscheidung wird es nicht geben. Das heißt, dass wir nicht bis zur letzten Minute auf eine Entscheidung warten müssen. Das können wir auch nicht. Wir müssen ja planen", sagte Allofs, "die Bedingungen sind so vereinbart, dass bis zu einem bestimmten Zeitraum die eine oder andere Partei sich erklären muss." Angeblich spätestens im April.