Ehingen (dpa) - Der einst als Milliardär gehandelte Drogeriekettengründer Anton Schlecker ist durch die Insolvenz seiner Firma auch persönlich ruiniert. Es sei nichts mehr da, sagte seine Tochter, Meike Schlecker. Insolvenzverwalter Arndt Geiwitz erklärte, das hänge mit der Unternehmensform «eingetragener Kaufmann» zusammen. Hierdurch stünden Anton Schlecker und seine Familie für die vor einer Woche angemeldete Insolvenz gerade. Zuletzt habe es einen finanziellen Engpass in zweistelliger Millionenhöhe gegeben.