München (dpa) - Abgeschirmt von der Öffentlichkeit hat die Mutter der beiden in Krailling ermordeten Mädchen vor Gericht ausgesagt. Auch der angeklagte Onkel der Schwestern musste während der Vernehmung den Gerichtssaal verlassen. Die Mutter und ihr Lebensgefährte hatten die Leichen der achtjährigen Chiara und der elfjährigen Sharon im März letzten Jahres blutüberströmt in der Wohnung gefunden. Der 51-jährige Onkel der Kinder muss sich wegen Mordes an seinen Nichten verantworten.