Berlin (dpa) - Die rot-grün regierten Länder haben Umweltminister Norbert Röttgen kritisiert. Sie vermissen bei ihm den Willen für einen echten Neustart bei der Suche nach einem Atommüll-Endlager. Das dürfe keine Showveranstaltung werden, sagte die rheinland-pfälzische Energieministerin Eveline Lemke von den Grünen. Sie koordiniert die rot-grün regierten Länder bei dem Thema. Lemke kritisiert, dass Röttgen nicht Sicherheits- und Suchkriterien entwickle, sondern zunächst über die Einrichtung eines Bundesinstituts für Endlagerung spreche. Hier mache Röttgen den dritten Schritt vor dem ersten.