Damaskus (dpa) - Mit Freude und Häme hat die syrische Führung das Scheitern der Syrien-Resolution im Weltsicherheitsrat kommentiert. Aus der Partei von Präsident Assad heißt es, das Veto von Russland und China sei ein «harter Schlag» für die westlichen «Verschwörer» und ihre arabischen Komplizen. Das «Nein» der beiden Veto-Mächte habe eine Entscheidung verhindert, die für Syrien, die Region und die ganze Welt katastrophale Folgen gehabt hätte. Die Partei sprach den «Verschwörern gegen Syrien» ironisch ihr Beileid aus.