FC Bayern verpasst Rückkehr an Tabellenspitze: 1:1 beim HSV

Hamburg (dpa) - Der FC Bayern München hat die Rückkehr an die Tabellenspitze der Fußball-Bundesliga verpasst. Der deutsche Rekordchampion musste sich am Samstag beim Hamburger SV mit einem 1:1 (0:1) begnügen. Ivica Olic rettete den Bayern mit seinem Tor in der 71. Minute immerhin einen Punkt. Jacopo Sala hatte den HSV in der 23. Minute in Führung gebracht. Titelverteidiger Borussia Dortmund ist damit der große Gewinner des 20. Spieltages. Nach dem 2:0 des BVB am Freitag beim 1. FC Nürnberg spielten alle drei ernsthaften Verfolger nur Remis. Schalke kam gegen Mainz 05 zu einem 1:1, Mönchengladbach spielte beim VfL Wolfsburg 0:0.

Drogba und Co. im Halbfinale: 3:0 gegen Gastgeber

Malabo (dpa) - Didier Drogba greift mit der Elfenbeinküste nach seinem ersten großen internationalen Titel. Der Fußball-Profi vom FC Chelsea erzielte am Samstag im Viertelfinale des Afrika-Cups gegen Gastgeber Äquatorialguinea in der 36. und 69. Minute zwei Treffer zum 3:0 (1:0). Für den Endstand sorgte Yaya Touré von Manchester City (81.). Die England-Legionäre ebneten der Elfenbeinküste damit im Nuevo Estadio de Malabo den Weg ins Halbfinale, in dem am kommenden Mittwoch Co-Gastgeber Gabun oder Mali der nächste Gegner ist. Sambia hatte zuvor als erstes Team durch ein 3:0 gegen den Sudan das Halbfinale erreicht. Dort ist der Sieger der Partie zwischen Ghana und Tunesien der Kontrahent.

Peiffer gewinnt Verfolgungsweltcup in Oslo

Oslo (dpa) - Arnd Peiffer hat erstmals in seiner Karriere ein Verfolgungsrennen gewonnen. Der Sprint-Weltmeister setzte sich am Samstag beim Biathlon-Weltcup in Oslo dank eines fehlerfreien Schießens souverän durch und holte seinen zweiten Saisonerfolg. Zwei Tage nach seinem zweiten Platz im Sprint hatte der 24-Jährige aus Clausthal-Zellerfeld nach 12,5 Kilometern 31,2 Sekunden Vorsprung auf den Norweger Emil Hegle Svendsen. Dritter wurde Sprintsieger Jewgeny Garanitschew aus Russland. Er kam 36,3 Sekunden nach Peiffer ins Ziel.

Skispringer Freund Zweiter in Val di Fiemme - Schlierenzauer siegt

Predazzo (dpa) - Severin Freund aus Rastbüchl hat beim Skisprung-Weltcup in Predazzo Platz zwei belegt. Der Bayer sprang auf 131 und 130,5 Meter und erhielt dafür 234,7 Punkte. Damit lag er 15,1 Punkte hinter dem souveränen Sieger Gregor Schlierenzauer aus Österreich, der zweimal 134 Meter weit flog und damit seinen 40. Weltcup-Erfolg sicherte. Rang drei ging an Schlierenzauers Teamkollegen Thomas Morgenstern, der sich vom 14. noch auf den Podestplatz verbesserte. Auch Richard Freitag verbesserte sich vom 19. Platz nach dem ersten Durchgang noch auf Platz neun. Andreas Wank wurde Zehnter.

Auch Görges verliert: Fed-Cup-Team liegt 0:2 zurück

Stuttgart (dpa) - Das deutsche Tennis-Team droht im Fed Cup das Halbfinale zu verpassen. Nach den ersten beiden Einzeln liegt die Auswahl von Teamchefin Barbara Rittner gegen Titelverteidiger Tschechien mit 0:2 zurück. Zunächst unterlag die deutsche Nummer 1 Sabine Lisicki am Samstag in der Stuttgarter Porsche-Arena überraschend der Weltranglisten-49. Iveta Benesova mit 6:2, 4:6, 2:6. Dann verlor die Weltranglisten-21. Julia Görges nach tollem Kampf gegen Wimbledon-Siegerin Petra Kvitova mit 6:3, 3:6, 8:10. Am Sonntag muss das DTB-Team nun beide Einzel und das finale Doppel gewinnen, wenn der Sprung in die Runde der letzten Vier doch gelingen soll.

Tennisprofis Berrer und Kohlschreiber verpassen Finale

Zagreb/Montpellier (dpa) - Die deutschen Tennisprofis Philipp Kohlschreiber und Michael Berrer haben bei den ATP-Turnieren in Montpellier und Zagreb beide den Einzug ins Finale verpasst. Kohlschreiber unterlag am Samstag in Montpellier gegen den topgesetzten Tschechen Tomas Berdych glatt mit 3:6, 4:6. Berrer verlor sein Halbfinale in Zagreb gegen den Michael Juschni aus Russland ebenfalls mit 3:6, 4:6.

Handball-Auswahl verliert bei Allstar Game

Leipzig (dpa) - Wieder kein Erfolg für die deutschen Handballer: Die Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) verlor am Samstag beim Allstar Game gegen die Bundesliga-Stars mit 32:36 (18:18). Vor 7532 Zuschauern in der ausverkauften Arena Leipzig warfen Lars Kaufmann und Sven-Sören Christophersen (je 4) die meisten Tore für den EM-Siebten. Dieser hatte zuletzt bei der EM in Serbien zwei Niederlagen hintereinander erlitten. Für die internationalen Stars traf der Schwede Kim Andersson (6) vom deutschen Rekordmeister THW Kiel am besten.

Deutsche Springreiter verpassen Sieg in Bordeaux

Bordeaux (dpa) - Die deutschen Springreiter haben beim Weltcup-Turnier in Bordeaux am Samstagabend die vorderen Plätze verpasst. Marcus Ehning aus Borken kam im Sattel von Plot Blue nach einem Abwurf im Stechen in 35,35 Sekunden auf Platz sechs. Direkt dahinter platzierte sich Philipp Weishaupt aus Riesenbeck mit Monte Bellini (4/36,60). Bei der elften von zwölf Stationen siegte der Franzose Kevin Staut. Der Europameister von 2009 blieb mit Silvana fehlerfrei und ritt in 34,16 Sekunden schneller als die Australierin Edwina Tops-Alexander mit Itot (0/34,59). Im Weltcup-Ranking führt vor der letzten Station in Göteborg der Schwede Rolf-Göran Bengtsson.

Ovtcharov beim Europe Top 12 weiter auf Titelkurs

Lyon (dpa) - In Abwesenheit des fünfmaligen Siegers Timo Boll strebt Deutschlands Tischtennis-Nationalspieler Dimitrij Ovtcharov in Lyon seinen ersten Gesamterfolg beim Europe Top 12 an. Der Russland-Legionär (Orenburg) setzte sich am Samstag im Viertelfinale mit 4:1 (11:8, 1:11, 11:8, 11:7, 11:6) gegen Adrian Crisan (Rumänien) durch. Kontrahent in der Vorschlussrunde wird Österreichs Abwehrstratege Chen Weixing sein.