Sydney (dpa) - Das Hochwasser im australischen Bundesstaat Queensland steigt weiter. Die dortige Regierung hat Tausende Menschen zur Flucht in höher gelegene Gebiete aufgefordert. Alle Bewohner der australischen Kleinstadt St. George sollen ihre Häuser verlassen. In dem Viehzüchter-Ort leben etwa 3800 Menschen. Starker Regen hat die Flüsse im Bundesstaat Queensland auf Rekordstände anschwellen lassen. Es sei eine sehr ernste Lage, sagt die Ministerpräsidentin von Queensland, Anna Bligh. Sie besichtigte die Dämme in der Stadt, die an einigen Stellen schon Lecks aufweisen.