Stuttgart (dpa) - Mehrere Kunststoffrohre für den umstrittenen Tiefbahnhof Stuttgart 21 sind in Brand geraten. Die Polizei glaubt nach eigenen Angaben an Brandstiftung und leitete entsprechende Ermittlungen ein. Hinweise auf die Täter gebe es noch nicht. Passanten hatten gegen 8 Uhr starken Rauch auf dem Gelände nahe des Zoos Wilhelma bemerkt und die Feuerwehr gerufen. Diese konnte den Brand nach etwa einer Stunde löschen. Die Rohre lagern dort für die Bauarbeiten am Grundwassermanagement für Stuttgart 21.