Blossin (dpa) - Die Linke will an der Suche eines neuen Bundespräsidenten beteiligt werden. Mit dem Ausschluss ihrer Partei habe Kanzlerin Angela Merkel «einen entscheidenden Fehler gemacht», sagte die Linke-Vorsitzende Gesine Lötzsch. Die Koalition ist bemüht, Erwartungen an eine rasche Lösung bei der Suche nach einem neuen Bundespräsidenten zu dämpfen. Wie vor einem Treffen der Partei- und Fraktionschefs von Union und FDP im Kanzleramt aus Koalitionskreisen verlautete, sei nach derzeitigem Stand eine Beratung mit den Spitzen von SPD und Grünen heute «eher unwahrscheinlich».