New York (dpa) - Hollywoodstar Dustin Hoffman (74) ist erst mit 30 Jahren voll durchgestartet. Dabei sei eine Mischung aus Zufall und Schicksal mit am Werk gewesen, sagte Hoffman der US-Tageszeitung «New York Times».

Damals ergatterte er die Hauptrolle des jungen Benjamin Braddock in «Die Reifeprüfung» (1967). «Das war der Schalter, der mich von Aus auf An umstellte. Vorher war ich zehn Jahre lang ein meist arbeitsloser Schauspieler. Im Prinzip ein Misserfolg», erzählte Hoffman.

«Ich glaube an Zufall, aber auch an Schicksal - beides greift ineinander. Sie (die Produzenten) hatten schon zwei Jahre an der Reifeprüfung gearbeitet. Sie hatten ein Drehbuch, sie suchten nach Schauspielern, und ich stand ganz am Ende der Liste.» Die Macher hätten die großen Namen schon abgehakt, so sei es Glückssache gewesen, dass er die Rolle bekam, erzählte Hoffman.