Athen (dpa) - Die Besatzungen der griechischen Fähren wollen ab morgen früh für 48 Stunden streiken. Mit dem Ausstand protestieren sie gegen die Kürzung ihrer Renten um sieben Prozent. Betroffen werden vor allem die Inseln der Ägäis sein, die keinen Flughafen haben. Damit werden diese Inseln praktisch von der Außenwelt abgeschnitten. Am Dienstag will die Gewerkschaft der Seeleute entscheiden, ob sie den Streik verlängert. Die Kürzungen der Renten sind Teil des Sparprogramms zur Rettung Griechenlands vor dem Bankrott.