Kassel (dpa) - Bei Schlecker sollen weniger Jobs wegfallen als zunächst geplant. Die Zahl der wegfallenden Arbeitsplätze werde unter 11 750 liegen, sagte Verdi-Vorstandsmitglied Stefanie Nutzenberger. in Kassel. Die Gewerkschjaft hatte zwei Tage lang mit dem Insolvenzverwalter Arndt Geiwitz verhandelt. Die Kündigungslisten sollen voraussichtlich am Dienstag feststehen. Für die Mitarbeiterinnen, die den Arbeitsplatz verlieren, sei die Bildung einer Transfergesellschaft vereinbart worden.