Bregenz (dpa) - Beim Absturz eines Kleinflugzeugs in den Bodensee sind vermutlich zwei Menschen ums Leben gekommen. Der Pilot und ein Passagier konnten bisher nicht geborgen werden. Die Identität der beiden ist noch unklar. 90 Einsatzkräfte der Polizei, Feuerwehr und Wasserrettung suchten den See vor Bregenz in Österreich erfolglos ab. Nach Einbruch der Dunkelheit wurde die Suche eingestellt, sie soll morgen weitergehen. Die Maschine soll am Nachmittag zu einem Rundflug gestartet und etwa zehn Minuten später in den See gestürzt sein.