Emden (dpa) - Der Mädchenmord in Emden steht vermutlich vor der Aufklärung. Vier Tage nach dem Verbrechen an einer Elfjährigen hat die Staatsanwaltschaft Haftbefehl gegen einen 17-Jährigen beantragt. Der junge Mann wurde am Abend dem Haftrichter vorgeführt. Der 17- Jährige wird verdächtigt, das Mädchen am Samstag in einem Parkhaus in der ostfriesischen Stadt getötet zu haben. Die Elfjährige wollte mit einem gleichaltrigen Freund zum Entenfüttern radeln. Die Polizei geht von einem Sexualmotiv aus. Im Tagesverlauf hatte der 17-Jährige in stundenlangen Verhören kein Geständnis abgelegt.