Berlin (dpa) - Verteidigungsminister Thomas de Maizière hat den 22. Mai als Ehrentag für die Bundeswehr-Veteranen vorgeschlagen. 1956 seien an diesem Datum die wehrverfassungsrechtlichen Grundlagen für die Bundeswehr in Kraft getreten, erklärte der Minister in einem Diskussionspapier. Mit dem Veteranentag will de Maizière die Leistungen der Soldaten als Dienst für das Gemeinwohl würdigen. Im Februar hatte er die Koppelung eines Veteranentages an den Volkstrauertag im November vorgeschlagen und war damit auf Vorbehalte in der Opposition gestoßen.