Washington (dpa) - Mehrere schwere Tornados haben die Stadt Dallas im US-Staat Texas heimgesucht. Die Wirbelstürme waren nach Berichten von TV-Sendern streckenweise derart stark, dass sie tonnenschwere Lastwagen regelrecht durch die Luft wirbelten. Außerdem seien zahlreiche Häuser schwer beschädigt worden. Berichte über Todesopfer lagen zunächst nicht vor. Erst vor wenigen Wochen kamen bei einer Serie von über 100 Tornados in den USA mindestens 40 Menschen ums Leben. Die Twister hatten in mehreren Bundesstaaten in der Mitte und im Süden der USA eine Schneise der Verwüstung geschlagen.