New York (dpa) - Mit 103 Jahren behandelte Dr. Leila Denmark noch Kinder und wurde damit 2001 zur weltweit ältesten praktizierenden Ärztin. Wie die Zeitung «Atlanta Journal-Constitution» berichtete, verstarb Denmark bereits am Sonntag in Athens im US-Staat Georgia. Sie wurde 114 Jahre alt. Über 70 Jahre lang hatte sie sich um kranke Kinder gekümmert. Als Denmark 1928 ihren Doktortitel am Medical College of Georgia erhielt, war sie die einzige Frau ihres Jahrgangs. Ihre Forschungen zum Keuchhusten führten in den 30er Jahren zur Entwicklung eines Impfstoffes.