Washington (dpa) - Der moderate US-Republikaner Mitt Romney hat einen weiteren Schritt in Richtung Präsidentschaftskandidatur gemacht. Wie CNN nach Hochrechnungen berichtete, gewann der Ex-Gouverneur drei Vorwahlen. Er setzte sich demnach in den Bundesstaaten Wisconsin und Maryland sowie in der Hauptstadt Washington vor seinem strikt konservativer Widersacher Rick Santorum durch. Santorum signalisierte trotz der für ihn enttäuschenden Ergebnisse, dass er nicht aufgeben wolle.