Düsseldorf (dpa) - Im Tarifkonflikt der deutschen Metall- und Elektroindustrie hat die IG Metall im wichtigen Bezirk Nordrhein-Westfalen mit Warnstreiks gedroht. Bezirkschef Oliver Burkhard sagte der «Rheinischen Post», dass er viele Warnstreikreden etwa in Köln oder Düsseldorf halten werde, sollte nicht bis Anfang Mai ein Ergebnis erzielt sein. Der Arbeitgeberverband Gesamtmetall hat für die nächste Verhandlungsrunde am Mittwoch ein Angebot für die rund 3,6 Millionen Beschäftigten angekündigt.