Hennigsdorf (dpa) - Ein Mann, der in Hennigsdorf in Brandenburg damit gedroht hat, ein Firmengebäude in die Luft zu sprengen, hat kurz darauf Selbstmord begangen. Das teilte die Polizei am Abend mit. Die Hintergründe für die Drohung waren noch unklar. Der Mann hatte das Geschäftshaus am Nachmittag betreten und an die Beschäftigten Forderungen gestellt. Als diese die Polizei riefen, behauptete er, eine Bombe mit sich zu führen. Alle bis auf den Mann konnten das Haus verlassen. Am Abend stürmten Spezialkräfte der Polizei das Haus und fanden den Täter tot. Ein Sprengsatz wurde nicht entdeckt.