Bratislava (dpa) - Eine Woche vor WM-Beginn kommt die deutsche Eishockey-Auswahl immer besser in Form. Die Mannschaft von Trainer Jakob Kölliker feierte einen klaren 5:2 (1:0, 3:1, 1:1)-Sieg gegen Weißrussland.

Überragender Spieler im ersten Match des Slovakia Cups war der Ingolstädter Thomas Greilinger. Der Stürmer bereitete in Bratislava das frühe 1:0 von Felix Schütz vor (3. Minute) und erzielte danach selbst zwei Tore (28./43.). Daneben trafen André Rankel (38.) und Evan Kaufmann (40.), dem sein erstes Länderspieltor gelang. Die weißrussischen Treffer gingen auf das Konto von NHL-Stürmer Michail Grabowski (27.) und Andrej Kolossow (56.).

Am Samstag trifft Deutschland im zweiten Match des Vier-Nationen-Turniers auf Gastgeber Slowakei. Dies ist die letzte Partie vor der Abreise nach Stockholm, wo die Mannschaft des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) am nächsten Freitag gegen Italien in die WM startet. Damit ist der Slovakia Cup auch die letzte Möglichkeit für die Spieler, sich bei Coach Kölliker für die WM zu empfehlen. Der Bundestrainer will am Sonntag seinen Kader benennen. Zuletzt hatte es vor allem in der Abwehr einige Absagen gegeben.