Leverkusen (SID) - Abwehrspieler Manuel Friedrich hat sich für eine Weiterbeschäftigung des Trainerduos Sami Hyypiä/Sascha Lewandowski beim Fußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen ausgesprochen. "Ich hoffe, hoffe, hoffe, dass der Verein darüber nachdenkt, die beiden weiterhin zu beschäftigen und es als Option sieht. Ich finde es eine geniale Lösung, und ich bin absolut überzeugt davon, dass dies Zukunft hat", sagte der ehemalige Nationalspieler im Gespräch mit Sky vor dem letzten Saisonheimspiel des Vize-Meisters am Samstag gegen Hannover 96 (15.30 Uhr/Sky und Liga total!).

"Hyypiä und Lewandowski in Kombination sind genial. Vom Umgang her ist es super, super angenehm. Man kann über alles offen und ehrlich reden. Von Anfang an ist ein Vertrauensverhältnis da, welches allen nur gut tut", lobte Friedrich die neue sportliche Führung, die zunächst interimsweise am 1. April die Nachfolge von Robin Dutt angetreten hatte. Der ehemalige Profi Hyypiä fungiert als Teamchef, der frühere U19-Coach Lewandowski offiziell als Trainer mit der nötigen Lizenz.

Bayer-Chef Wolfgang Holzhäuser hatte bereits angedeutet, sich nach der nur 275-tägigen Ära Dutt auch in der kommenden Saison eine weitere Zusammenarbeit mit dem in der Bundesliga noch ungeschlagenen Duo Hyppiä/Lewandowski vorstellen zu können. Sollte sich die Werkself unter den beiden Newcomern für die Europa League qualifizieren, erscheint die Lösung wahrscheinlich. Allerdings kursiert immer noch der Name Ralf Rangnick unter dem Bayer-Kreuz.