Warschau (SID) - Mit insgesamt sieben Deutschland-Legionären startet die polnische Fußball-Nationalmannschaft in die heiße Vorbereitungsphase auf die EM im eigenen Land und der Ukraine (8. Juni bis 1. Juli). Nationaltrainer Franciszek Smuda gab am Mittwoch sein 26-köpfiges Aufgebot bekannt, aus dem bis zum 29. Mai noch drei Spieler gestrichen werden müssen.

In Lukasz Piszczek, Jakub Blaszczykowski und Robert Lewandoswki stehen erwartungsgemäß drei Meisterspieler von Borussia Dortmund im vorläufigen Aufgebot. Zudem berief Smuda Sebastian Boenisch (Werder Bremen), Adam Matuszczyk (Fortuna Düsseldorf), Eugen Polanski (Mainz 05) und Artur Sobiech (Hannover 96) ins Aufgebot. Letztgenannter wurde nach fast zweijähriger Nicht-Berücksichtigung erstmals wieder nominiert. In einem sieben Spieler umfassenden Reservepool steht in Ariel Borysiuk (1. FC Kaiserslautern) ein weiterer Akteur aus Deutschland.