Sydney (SID) - Die fünfmalige Schwimm-Weltmeisterin Jessicah Schipper hat bei ihren Vorbereitungen auf die Olympischen Spiele in London einen Schock erlebt. Die 25 Jahre alte Schmetterling-Spezialistin aus Australien wurde am Donnerstag wegen einer blutenden Zyste am Eierstock ins Krankenhaus gebracht und dort notoperiert. "Es ist wieder alles gerichtet. Ich fühle mich nur sehr müde", twitterte Schipper aus dem Krankenbett.

Die zweimalige Staffel-Olympiasiegerin darf in den nächsten zwei Wochen kein Wassertraining absolvieren. Ihre dritte Olympia-Teilnahme im Sommer sieht Schipper aber trotz des Zwischenfalls nicht in Gefahr. Ende des Monats möchte sie mit ihrem Team wie geplant zum Trainingslager in die USA aufbrechen.