Santiago de Chile (dpa) - Ein Erdbeben der Stärke 6,1 hat die nordchilenische Küstenregion erschüttert. Das Epizentrum lag nach Angaben des Seismologischen Dienstes der Universität von Chile 52 Kilometer südwestlich der Stadt Hafenstadt Taltal. Es wurden bislang weder Opfer noch Schäden verzeichnet. Es bestehe auch keine Tsunami-Gefahr, teilte der Ozeonografische Dienst der chilenischen Marine mit.