Bayern fiebern Anpfiff entgegen - «Anschwitzen» im Hotel

München (dpa) - Mit einem Tagesablauf wie vor ganz normalen Champions-League-Heimspielen stimmen sich die Fußballstars des FC Bayern auf das große Finale am Abend gegen den FC Chelsea ein. «Wir werden nichts anders machen», hatte Kapitän Philipp Lahm für die quälenden Stunden bis zum Anpfiff von Schiedsrichter Pedro Proença aus Portugal um 20.45 Uhr angekündigt. Bis 10.00 Uhr konnten die Bayern-Profis in ihrem gewohnten Teamhotel individuell frühstücken. Erster gemeinsamer Programmpunkt am Finaltag ist das leichte Training am Vormittag, in der Fußballersprache auch «Anschwitzen» genannt. Um 19.00 Uhr werden die Bayern im Vereinsbus zum Stadion fahren.

Mertesacker fehlt bei DFB-Training - Löw leitet Einheit

Tourrettes (dpa) - Abwehrspieler Per Mertesacker hat am Samstag beim Training der Fußball-Nationalmannschaft im französischen Tourrettes gefehlt. Nach Angaben des Deutschen Fußball-Bundes wurde der Verteidiger des FC Arsenal geschont und absolvierte Fitnessübungen im Teamhotel. Auf dem Sportplatz standen Kraft- und Sprintübungen im Mittelpunkt. Zudem absolvierten die insgesamt 13 Feldspieler bei wechselhaftem Wetter Passübungen, die Bundestrainer Joachim Löw persönlich leitete.

Zeitung: Fortuna Düsseldorf will Tour nach Mallorca absagen

Düsseldorf (dpa) - Fortuna Düsseldorf will seine von diesem Sonntag an geplante Abschlusstour des Fußball-Teams nach Mallorca nach Informationen der Online-Ausgabe der «Rheinischen Post» vom Samstag absagen. Dies sei eine Reaktion auf die laufende Verhandlung vor dem Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes über das Relegationsspiel gegen Hertha BSC. Ursprünglich war die Saisonabschlusstour auf der spanischen Insel bis zum kommenden Donnerstag vorgesehen. Der Verein wollte die Absage auf Nachfrage der Nachrichtenagentur dpa zunächst allerdings nicht bestätigen.

Skibbe neuer Trainer von türkischem Club Karabükspor

Berlin (dpa) - Der ehemalige Bundesliga-Trainer Michael Skibbe kehrt in die Türkei zurück und wird neuer Coach von Karabükspor. Wie der Fußball-Erstligist mitteilte, erhält der 46-Jährige einen Vertrag über zwei Spielzeiten. Karabükspor schloss die vergangene Saison als Zwölfter ab. Skibbe war im Februar nach fünf Niederlagen und 52 Tagen bei Hertha BSC entlassen worden. Zuvor hatte er in der Türkei Galatasaray Istanbul und Eskisehirspor trainiert.

Olympisches Feuer auf dem Weg durch Großbritannien

London (dpa) - Das olympische Feuer ist auf dem Weg nach London. Der dreimalige Segel-Olympiasieger Ben Ainslie war am frühen Samstagmorgen der erste von 8000 Staffelläufern, der sich mit der Fackel in der Hand auf die 8000 Meilen lange Strecke durch mehr als 1000 Orte Großbritanniens machte. Der Fackellauf begann in Land's End, dem südwestlichsten Zipfel Großbritanniens. Das Feuer war am Freitagabend an Bord einer Sondermaschine der British Airways mit der Nummer BA 2012 von Athen in Großbritannien angekommen.

Tennisprofi Kerber verpasst Final-Einzug in Rom

Rom (dpa) - Angelique Kerber hat den Einzug ins Finale des WTA-Tennisturniers in Rom verpasst. Die Kielerin musste sich am Samstag gegen die Russin Maria Scharapowa mit 3:6, 4:6 geschlagen geben. Durch die Qualifikation für das Halbfinale bei der mit 2,17 Millionen Dollar dotierten Sandplatzveranstaltung hatte Kerber allerdings bereits den erstmaligen Sprung unter die Top Ten der Welt sicher. Titelverteidigerin Scharapowa trifft im Endspiel am Sonntag auf Li Na. Die Chinesin war kampflos ins Finale eingezogen, weil Serena Williams wegen einer Rückenverletzung nicht antrat.

Gesamtführender Paffett bei DTM in Brands Hatch auf Pole Position

Brands Hatch (dpa) - Mercedes-Pilot Gary Paffett steht beim dritten Saisonlauf des Deutschen Tourenwagen Masters in Brands Hatch in England auf der Pole Position. Der Gesamtführende aus Großbritannien fuhr in der Qualifikation am Samstag in 41,266 Sekunden die beste Zeit vor seinem Teamkollegen Christian Vietoris aus Gönnersdorf. Auf Platz drei steht der Kanadier Bruno Spengler im BMW, Sieger vor zwei Wochen am Lausitzring. Titelverteidiger Martin Tomczyk aus Rosenheim geht am Sonntag von Platz fünf aus in das Rennen.