Sofia (dpa) - Die syrische Opposition hat den Weltsicherheitsrat aufgefordert, nach dem Massaker von Al-Hula seine Verantwortung zum Schutz des syrischen Volkes zu übernehmen. Eine entsprechende Erklärung veröffentlichten drei Gruppen der syrischen Opposition nach einem Treffen in Bulgarien. Sie waren zusammengekommen, um ihre Aktionen zum Sturz des Regimes in Damaskus zu koordinieren. Der Vorsitzende des Syrischen Nationalrates rief die internationale Gemeinschaft auf, die jüngste Entwicklung in Syrien zu verurteilen.