Den Haag (SID) - Die Titelverteidiger Julius Brink und Jonas Reckermann haben bei der Beachvolleyball-EM im niederländischen Den Haag überraschend ihre erste Niederlage kassiert. Die Berliner unterlagen den Norwegern Tarej Skarlund und Martin Spinnangr in einer umkämpften Partie mit 1:2 (21:16, 26:28, 10:15). Nach zwei Spielen stehen Brink/Reckermann in ihrer Gruppe hinter den Norwegern auf dem zweiten Platz. Bei einem Sieg am Abend im letzten Spiel hätten die Ex-Weltmeister Brink/Reckermann dennoch ihren Platz im Achtelfinale sicher.

Über diesen dürfen sich zwei andere deutsche Männer-Teams sowie drei Damen-Duos bereits freuen. Die Vize-Europameister Jonathan Erdmann und Kay Matysik (Berlin) setzten sich in ihrer Gruppe gegen die Schweizer Sascha Heyer und Sebastian Chevallier mit 2:1 (23:25, 21:13, 16:14) durch und stehen nach dem zweiten Sieg im zweiten Spiel in der Runde der letzten 16 - ebenso wie David Klemperer und Eric Koreng (Hamburg), die gegen das dänische Duo Bo Soderberg/Anders Lund Hoyer 2:1 (19:21, 21:17, 15:12) das bessere Ende für sich behielten.

Bei den Damen haben ebenfalls fast alle deutschen Teams den Sprung in die K.o.-Runde geschafft. Die letztjährigen EM-Dritten Sarah Goller/Laura Ludwig entschieden auch ihr drittes Gruppenspiel für sich und besiegten das Duo aus der Schweiz Isabelle Forrer/Anouk Vergé-Dépré mit 2:1 (21:19, 19:21, 15:10).

Den erfolgreichen Tag der deutschen Damen rundeten Jana Köhler/Julia Sude (Hamburg) und Katrin Holtwick/Ilka Semmler (Essen) ab, die ebenfalls ihre letzten Vorrundenduelle gewannen und jeweils als Gruppenerste ins Achtelfinale einzogen.