Willingen (SID) - Aufatmen im Sauerland: Das hessische Willingen richtet im kommenden Winter endgültig ein Weltcup-Skispringen aus. Der Internationale Skiverband FIS segnete am Donnerstag wie erwartet den Weltcup-Kalender 2012/2013 ab, an der Mühlenkopfschanze finden demnach am zweiten Februar-Wochenende ein Team- und ein Einzelspringen statt.

Zuletzt hatte die FIS den Bau eines neuen Kampfrichterturms sowie einer festen Flutlichtanlage gefordert und mit dem Verlust des Weltcups gedroht. Beides soll nach Angaben des SC Willingen bis zur Team-Tour 2013 realisiert werden.

Insgesamt richtet der Deutsche Skiverband (DSV) im kommenden Winter 17 nordische Weltcup-Veranstaltungen aus. Höhepunkte sind die Springen der Vierschanzentournee in Oberstdorf und Garmisch-Partenkirchen sowie die beiden Etappen der Langläufer im Rahmen der Tour de Ski in Oberhof.

Eine weitere Hürde nahmen derweil die Skispringerinnen. Nach Weltmeisterschaft, Weltcup und Aufnahme in das olympische Programm dürfen sie am Ende der neuen Weltcup-Saison erstmals in einem offiziellen Wettkampf von der Großschanze springen. Schauplatz der Premiere wird der Holmenkollen in Oslo sein.