Berlin (AFP) Die SPD hat den Vorstoß von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) für den Ausbau der EU in Richtung auf eine politische Union begrüßt. SPD-Chef Sigmar Gabriel sprach am Donnerstag in Berlin von einer "dramatischen Wende der Kanzlerin in der Europapolitik". Merkel sehe jetzt ein, "dass man auf Dauer eine gemeinsame Währung nicht führen kann ohne eine integrierte Finanz- und Steuerpolitik". Dies sei schon lange auch die Position der SPD. Gabriel bezog sich dabei auf die Forderung der Kanzlerin, Schritt für Schritt Kompetenzen der Nationalstaaten an die EU abzugeben.