Berlin (AFP) Nach dem Aus für Schlecker wollen Bundesregierung, Bundesagentur für Arbeit (BA) und die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi für die betroffenen Frauen gemeinsam neue berufliche Perspektiven aufzeigen. In strukturschwachen Gebieten könnten etwa Umschulungen zur Erzieherin oder Altenpflegerin angeboten werden, erklärte Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) am Donnerstag in Berlin. Akut betroffen von der Schlecker-Zerschlagung seien etwa 25.000 Beschäftigte im gesamten Bundesgebiet, überwiegend Frauen.