Danzig (SID) - Kapitän Philipp Lahm wird bei der EM-Endrunde in Polen und der Ukraine (8. Juni bis 1. Juli) in der deutschen Fußball-Nationalmannschaft auf der linken Seite in der Viererabwehrkette spielen. Dies bestätigte zwei Tage vor dem ersten Gruppenspiel der DFB-Auswahl am Samstag in Lwiw gegen Portugal (20.45 Uhr/ARD) Bundestrainer Joachim Löw im DFB-Quartier im polnischen Danzig.

Diese Entscheidung sei bereits in den vergangen Tagen gefallen, teilten Löw als auch Lahm, der bei seinem Klub Bayern München zuletzt wieder auf der rechten Seite gespielt hatte, mit. Wer gegen die Portugiesen im Abwehrverbund auf rechts spielt, ist noch offen. "Die erste Alternative wäre sicherlich Jerome Boateng, aber auch Lars Bender hat mir zuletzt im Training sehr gut auf dieser Position gefallen", sagte Löw. Der Bundestrainer will sich bis zum Spieltag alle Optionen offen halten: "Da nehme ich mir die nötige Zeit."

Die Innenverteidigung bilden voraussichtlich Holger Badstuber und Per Mertesacker.