Istanbul (dpa) - Das Ringen um einen Frieden in Syrien geht weiter: US-Außenministerin Hillary Clinton hat Russland nach den neuen Massakern aufgerufen, einen Plan für eine geordnete Übergabe der Macht in dem arabischen Land zu unterstützen. Sie werde einen Berater zu Gesprächen nach Moskau schicken, sagte Clinton in Istanbul. UN-Militärbeobachter sind inzwischen zu der syrischen Siedlung gefahren, in der gestern 80 Menschen von Milizionären massakriert worden waren. Außenminister Guido Westerwelle warnte vor einem Übergreifen des Syrien-Konflikts auf den Libanon.