Bamako (AFP) Im Norden von Mali haben sich Tuareg-Rebellen und die kurzzeitig mit ihnen verbündeten Islamisten heftige Gefechte geliefert. Kämpfer der Nationalen Befreiungsbewegung von Azawad (MNLA) und der islamistischen Bewegung Ansar Dine hätten sich in der Nacht zum Freitag am Stadtrand von Kidal gegenseitig unter Beschuss genommen, sagt ein Mitarbeiter der Stadtverwaltung der Nachrichtenagentur AFP. Es habe heftige Schusswechsel gegeben. Einem Bewohner der Stadt zufolge hatten die Kämpfer von Ansar Dine im Norden von Kidal ihre Stellungen. Eine Gruppe der MNLA war demnach im Süden der Stadt postiert.