Platzstürme und Pyrotechnik: Clubs wehren sich gegen Strafen

Frankfurt/Main (dpa) - Die von Zuschauerausschreitungen betroffenen Profi-Clubs wehren sich gegen die vom DFB-Kontrollausschuss geforderten Strafen. Fortuna Düsseldorf, Bayern München, Dynamo Dresden, der Karlsruher SC und Jahn Regensburg haben nach Angaben eines Sprechers des Deutschen Fußball-Bundes vom Montag dem Antrag auf Zuschauerausschlüsse und Geldstrafen nicht zugestimmt. Eine Fristverlängerung bis zu diesem Dienstag forderten Hertha BSC, der 1. FC Köln und Eintracht Frankfurt. Das DFB-Sportgericht entscheidet unter anderem über die Folgen des Skandalspiels von Düsseldorf in der Bundesliga-Relegation gegen Hertha.

Deutsche Florettdamen bei EM vorzeitig gescheitert

Legnano (dpa) - Die deutschen Florettdamen haben bei den Fecht-Europameisterschaften in Legnano ihre Medaillenchancen vorzeitig eingebüßt. Als Letzte des Quartetts schieden am Montag die Tauberbischofsheimerinnen Carolin Golubytskyi und Sandra Bingenheimer unter den besten 16 aus. Olympia-Starterin Golubytskyi unterlag der Französin Ysora Thibus ebenso mit 4:15 wie Bingenheimer der Russin Larisa Korobejnikowa.

Neuer TV-Vertrag in der DEL

München (dpa) - Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) kehrt dem Bezahl-Fernsehen nach knapp 20 Jahren den Rücken. Rund 40 Spiele werden künftig beim frei empfangbaren Satelliten-, Kabel- und Internet-Sender Servus TV übertragen. Regelsendetermin ist Sonntag um 17.30 Uhr. Dies sieht eine neue, bis 2016 gültige Vereinbarung zwischen der DEL und der Münchner Sportrechte- und Marketingagentur The Sportsman vor. In den vergangenen Jahren war der Münchner Bezahlsender Sky TV-Partner der DEL, nur acht Partien pro Saison wurden live auf Eurosport im Free-TV übertragen. Durch den neuen Vertrag erhofft sich die DEL eine Steigerung der Reichweiten.

DLV nominiert 94 Athleten für EM in Helsinki

Darmstadt (dpa) - 94 Athleten hat der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) für die Europameisterschaften vom 27. Juni bis 1. Juli in Helsinki nominiert. Es ist eine der größten deutschen Mannschaften, die an einer EM teilnimmt. Wie der DLV am Montag mitteilte, umfasst das Team 48 Männer und 46 Frauen. Bis auf den 800-Meter-Lauf der Frauen wurden alle Wettbewerbe besetzt, 19 Disziplinen mit der maximal möglichen Anzahl von je drei Startern.

Serbien übernimmt Frauenhandball-EM von den Niederlanden

Wien (dpa) - Die Handball-Europameisterschaft der Frauen findet vom 4. bis 16. Dezember in Serbien statt. Das gab der Europäische Handball-Verband EHF am Montag bekannt. Insgesamt elf Nationen hatten ihr Interesse für die kurzfristige Ausrichtung angemeldet, nachdem die Niederlande die EM vor zwei Wochen aus finanziellen Gründen zurückgegeben hatte. Die Auslosung für die EM-Endrunde, für die auch das deutsche Team von Bundestrainer Heine Jensen qualifiziert ist, findet am Freitag ab 18.00 Uhr beim EHF-Kongress in Monaco statt. Serbien hatte im Januar bereits die Handball-EM der Männer organisiert. Gespielt wird in Belgrad, Novi Sad, Nis und Vrsac.

Nach Fußtritt-Attacke: Polizei ermittelt gegen Nalbandian

London (dpa) - Nach David Nalbandians Fußtritt-Frust-Attacke beim Tennisturnier im Queen's Club ermittelt Scotland Yard wegen Körperverletzung gegen den argentinischen Tennisprofi. Die Londoner Polizei wollte allerdings nicht sagen, ob die Anzeige vom verletzten Linienrichter eingereicht wurde. Der Vorwurf lautet auf Körperverletzung», bestätigte ein Sprecher am Montag auf dpa-Anfrage. Nalbandian war im Endspiel bei der ATP-Rasen-Veranstaltung gegen Marin Cilic am Sonntag disqualifiziert worden. Er hatte aus Frust über einen verschlagenen Ball mit voller Wucht gegen die Werbebande um den Linienrichter-Stuhl getreten, dabei war der Linienrichter verletzt worden.

Außenseiter Simpson gewinnt US Open - Kaymer 15.

San Francisco/Boston (dpa) - Webb Simpson heißt der Überraschungssieger der 112. US Open. Der 26 Jahre alte Golf-Profi aus den USA sicherte sich am Sonntag (Ortszeit) im Olympic Club von San Francisco mit einer starken 68er Schlussrunde und einem Gesamtergebnis von 281 Schlägen auf dem Par 70-Kurs seinen ersten Triumph bei einem Major-Turnier. Simpson bekam für seinen Sieg ein Preisgeld von 1,44 Millionen Dollar. Martin Kaymer aus Mettmann beendete das zweite Major-Turnier des Jahres auf Rang 15. Der Münchner Alex Cejka wurde 41.