Frankfurt/Main (dpa) - Nach drei Gewinntagen in Folge hat der deutsche Aktienmarkt am Mittwoch einen kleinen Dämpfer erhalten. Der Dax pendelte am Morgen um seinen Vortagsschluss und verlor zuletzt 0,26 Prozent auf 6347 Punkte.

In den vergangenen Tagen hatten der Wahlausgang in Griechenland und die Hoffnung auf Maßnahmen der Notenbanken zur Stimulierung der Wirtschaft die Börsen gestützt. Der MDax sank um 0,21 Prozent auf 10 275 Punkte, und für den TecDax ging es um 0,27 Prozent auf 738 Punkte nach unten.

Die Aktien der Allianz gewannen als einer der besten Dax-Titel 0,75 Prozent auf 75,56 Euro. Sie reagierten damit positiv darauf, dass der Konzern sein Engagement in Belgien mit der Übernahme des Versicherungsgeschäfts von Mensura stärkt. Für die Papiere von Deutsche Wohnen ging es nach der Bekanntgabe von Einzelheiten zu einer Kapitalerhöhung um 3,33 Prozent hoch auf 12,100 Euro, womit sie den Spitzenplatz im MDax einnahmen.