Passau (AFP) Der Deutsche Bauernverband hat den Streit der Bundesregierung um Gentechnik in der Landwirtschaft als "Scheindebatte" kritisiert. Die Debatte über Sicherheitsabstände zwischen Gen-Anbauflächen und anderen Feldern sei "eine Scheindebatte ohne jede Relevanz für die Praxis", sagte Bauernpräsident Gerd Sonnleitner der "Passauer Neuen Presse" vom Mittwoch. "Für die deutschen Bauern ist Gentechnik keine Option", fügte er hinzu. Die Verbraucher in Deutschland wollten keine gentechnisch veränderten Pflanzen und Lebensmittel. "Das müssen wir akzeptieren", sagte Sonnleitner.