München (AFP) Die FDP-Europa-Politikerin Silvana Koch-Mehrin empfindet den Verlust ihres Doktortitels im vergangenen Jahr nicht als schweres Los. "Wahre Schicksalsschläge sind für mich der Verlust von wichtigen Menschen, schlimme Krankheiten, unerwartete Todesfälle", sagte Koch-Mehrin der Illustrierten "Bunte" laut einem Vorabbericht vom Mittwoch. "Einen Zickzackverlauf der Karriere empfinde ich nicht als Schicksalsschlag." Die ehemalige Vize-Präsidentin des EU-Parlaments war im vergangenen Jahr wegen Plagiatsvorwürfen zu ihrer Doktorarbeit von allen Führungsämtern zurückgetreten.