Kabul (dpa) - Ein Selbstmordattentäter auf einem Motorrad hat bei einem Anschlag auf einem Markt im Osten Afghanistans mindestens 14 Zivilisten mit in den Tod gerissen. Etwa 20 weitere seien verletzt worden, teilte die örtliche Polizei mit. Demnach war eine Patrouille der Internationalen Schutztruppe Isaf Ziel des Angriffs in der Provinzhauptstadt Chost. Der Täter habe seinen Sprengsatz in unmittelbarer Nähe der gepanzerten Fahrzeuge gezündet.